Besucher  

Flag Counter
   
deenfritptrues
   

Login Form  

   

Wird ein Linux - Rechner ohne Monitor z. B. mit VNC fernsteuert, so ist die Bildschirmauflösung von X11 fest mit 1024x768 bzw. 800x600 vorgegeben und kann nicht geändert werden. Auf dem Remote - Rechner ist die Darstellung dann entsprechend klein. Für eine größere Auflösung folgt hier ein Rezept.

 Art: Software

  • Level (1 bis 5): 2
  • Zeitbedarf in Stunden: 1

Zubereitung

  1. Dummy Treiber installieren:
    sudo apt-get install xserver-xorg-video-dummy
  2. Die Datei /usr/share/X11/xorg.conf.d/xorg.conf mit folgenden Inhalt erstellen bzw. erweitern. Zu beachten ist, dass in der Zeile Modes die max. Auflösung der Grafikkarte eingetragen ist:
    Section "Device"
        Identifier  "Dummy"
        Driver      "dummy"
        VideoRam    256000
        Option      "IgnoreEDID"    "true"
        Option      "NoDDC" "true"
    EndSection

    Section "Monitor"
        Identifier  "Monitor"
        HorizSync   15.0-100.0
        VertRefresh 15.0-200.0
    EndSection

    Section "Screen"
        Identifier  "Screen"
        Monitor     "Monitor"
        Device      "Dummy"
        DefaultDepth    24
        SubSection  "Display"
            Depth   24
            Modes   "1600x900"
        EndSubSection
    EndSection
  3. Rechner neu starten.
  4. Sich per Fernzugriff auf dem Rechner anmelden und die Bildschirmauflösung evtl.auf die gewünschte Größe verkleinern.
  5. Jetzt ist dieser Bildschirmtreiber aktiv und ein evtl. angeschlossener Monitor zeigt das X11-Fenster nicht mehr! Soll wieder direkt am Rechner gearbeitet werden muss die xorg.conf wieder entfernt werden. Sinnvoll ist auch die Installation von OpenSSH falls die Remote - Software mal keinen Zugriff mehr hat!

 

   
© Copyright 2020 Herbert Scheller Postfeld. Alle Rechte vorbehalten.